10.11.2013 - Duo GezeitenKlang

Gezeitenklang

Constanze Rolfink und Jürgen Gros (Duisburg)

 

Das Duo GezeitenKlang wurde im Februar 2010 von Constanze Rolfink und Jürgen Gros gegründet. Inspiriert wurden sie durch gemeinsam besuchte Konzerte unterschiedlicher Genres und Begegnungen mit MusikerInnen.

 

Eigene Klangkonzerte in Kirchen und Klangräumen führten zu gemeinsamen Auftritten in verschiedenen Städten bei der „Nacht der Spirituellen Lieder“ mitbekannten LiedermacherInnen. Als größten Erfolg feierten sie im Sommer 2012 einen Auftritt im Rahmen des Fernsehgottesdienstes im ZDF, der aus Kamp-Lintfort live übertragen wurde.

 

Constanze Rolfink hat in ihrer langjährigen Tätigkeit als Kirchenmusikerin im Duisburger Westen mit Orgel und unterschiedlichsten Instrumenten Akzente in Konzerten, Gottesdiensten und Veranstaltungen gesetzt.

Seit vielen Jahren ist sie als Dozentin für Musik an Fachseminaren für Altenpflege tätig und gibt dort u. a. ihre Erfahrungen, die sie bei ihrer musik-therapeutischen Tätigkeit mit Menschen mit Demenz macht, weiter. Sie ist musikpädagogisch in Duisburg-Baerl und Homberg tätig, arbeitet als Referentin in der Erwachsenenbildung und leitet begeistert u. a. den Gospel- chor „Gospel in Blue“, einen Kinderchor sowie einen Projektchor. Zur Zeit baut sie ihre berufliche Selbständigkeit im Bereich der Musikgeragogik aus.

 

Jürgen Gros versteht sich als Klangwerker, ist fasziniert von meditativen Klängen und hat sich auf das Spiel außergewöhnlicher Naturtoninstrumente spezialisiert. Er war viele Jahre Mitglied einer Rockband am Niederrhein; heute ist er begeisterter Chorsänger und Obertonsänger.

 

Vom Klanghaus in Duisburg-Homberg aus werden Sie für unterschiedlichste Veranstaltungsformen gebucht. Regelmäßig sind sie zum Beispiel mit dem „Abend für alle Sinne“ mit Klangmeditationen im Kloster Kamp zu Gast.

Bei ihren Konzerten erklingen oft bis zu 25 Instrumente. Auch in Kindertageseinrichtungen sind sie unterwegs, um Kindern die Welt der Naturtoninstrumente spielerisch nahe zu bringen. 

 

Programm

 

Präludium

Orgel, Sopranflöte, Shruti-Box

 

Kommt herbei

GL 270

Röhren-Glockenspiel, Shruti-Box,  Oberton-Gesang, ind. Harmonium

 

Campanularum ludus in f

 

Gong, Knickbass, kleine Tam-Tam-

Gongs, Steeldrum pent. (Glockenspiel)

 

Christus der ist mein Leben

GL 662

Altflöte, Shruti-Box, ind. Harmonium, Gesang

 

Interludium in D

HAPI, Irische Flöte tibia et tongues of steel

 

Hilf Herr meines Lebens

GL 622

Akkordeon, kl. Monochord

(Röhren-Glockenspiel), Gesang

 

Klang-Meditation I

Shanti-Aria, Klangschalen,

chin. Guzsheng, HAPI

 

Wir sind nur Gast auf Erden

GL 656

Monochord (gestrichen), Irische Flöte, Tenorflöte, Gesang

 

Klang-Meditation I

Ocean-Drum, Sopranino, Shruti-Box

 

Ich bitte nicht um Glück der Erden

Querflöte, indisches Harmonium, Gesang

 

Abendstimmung

chin. Guzsheng, Altflöte

 

Wir haben Gottes Spuren…

EG 648

kleines Monochord, Tenorflöte, Sopranflöte, Gesang

 

„Wüstenwind“

Monochord, Sopran - u. Tenorflöte, Koto, (Oberton-)Gesang, Sopranino

 

Texte von u. a. Hildegard von Bingen, Annette von Droste-Hülshoff, Mutter Teresa, Willigis Jäger werden zwischen den Musikstücken gelesen

 

Anmerkung: Flöte (Abk. für Blockflöte mit Barockgriffweise)

 

Nächstes Konzert: 

Sonntag, 20. 01. 2019

18.30 Uhr

Newsletter abbonieren?

Dazu nutzen bitte das Formularfeld unter Kontakt.

Die Rheinberger Abendmusik werden unterstützt von: 

Letzte Aktualisierung:

06.08.2018 - 18:44 Uhr:

Programm der Saison 2018/2019 online gestellt

27.06.2018 - 15:43 Uhr:

Kategorie VIdeos Konzerte aktualisiert 

rheinberger abendmusik

Konzertreihe der Kath. Pfarrgemeinde St. Peter

Besucher seit August 2014:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Christoph Bartusek