17.05.2015 - 19.00 Uhr (!)                      Bariton und Orgel

Dieses Konzert wird in Zusammenarbeit mit der Musikalischen Gesellschaft Rheinberg angeboten. Daher gelten bei diesem Konzert die Eintrittspreise der Musikalischen Gesellschaft. 

Klaus Mertens, Bass-Bariton (© Klaus Mertens)

Klaus Mertens, Bass-Bariton

 

Geboren im niederrheinischen Kleve erhielt er ersten Gesangsunterricht schon während der Schulzeit. Nach dem Studium Musik und Pädagogik folgte zunächst eine pädagogische Laufbahn. Den Abschluss der Gesangsausbildung machte mit Auszeichnung bei den Professoren Else Bischof-Bornes und Jakob Stämpfli (Lied, Konzert, Oratorium) und Peter Massmann (Oper).

Rege Konzerttätigkeit im In- und Ausland, Zusammenarbeit mit vielen bedeutenden Spezialisten der sog. "Alten Musik" wie Ton Koopman, Frans Brüggen, Nicholas McGegan, Philippe Herreweghe, René Jacobs, Sigiswald Kuijken, Gustav Leonhardt, Nikolaus Harnoncourt, Martin Haselböck, ebenso wie mit namhaften Dirigenten des klassichen Repertoires wie z B. Gary Bertini, Herbert Blomstedt, Sir Roger Norrington, Enoch zu Guttenberg, Peter Schreier, Kent Nagano, Hans Vonk, Christian Zacharias, Ivan Fischer, Marc Soustrot, Andris Nelsons und vielen anderen.

Klaus Mertens gilt als namhafter und gefragter Interpret insbesondere der barocken Oratorienliteratur. So erfolgte unter verschiedenen Dirigenten die mehrfache Aufnahme der großen Bach'schen Vokalwerke. Im Oktober 2003 beendete er die Gesamteinspielung des Bachschen Kantatenwerkes mit dem Amsterdam Baroque Orchestra unter der Leitung von Tin Koopmann. (Dazu Tilman Michael in "fono forum": "…ich kenne keinen anderen Bassisten, der Bach so hervorragend interpretiert wie Klaus Mertens"). Dieses Projekt, welches sich über 10 Jahre erstreckte und mit dem auch große Tourneen in Europa, Amerika und Japan verbunden waren, markiert ein ganz besonderes Highlight in seiner sängerischen Karriere, geschah es hier doch zum ersten Mal überhaupt, dass ein Sänger das gesamte vokale Œuvre Johann Sebastian Bachs für die CD einspielte und im Konzert sang.

Klaus Mertens widmet sich zugleich mit großem Erfolg dem Liedgesang von seinen Anfängen bis zur Moderne. Sein Repertoire im Konzertbereich spannt einen großen Bogen von Monteverdi bis zu zeitgenössischen Komponisten, welche ihre Werke teilweise sogar dem Sänger widmen. Dabei gilt sein besonderes Interesse der Entdeckung, Hebung und Wiederbelebung bisher nicht gehörter Musik.

Mehr als 175 CDs und DVDs sowie zahllose Rundfunk- und Fernsehaufnahmen belegen Klaus Mertens’ Kompetenz als vielseitigem Sänger.

www.klausmertens.eu

Susanne Rohn, Orgel (© Susanne Rohn)

Susanne Rohn, Orgel (Bad Homburg)

 

Geboren in Waldshut am Hochrhein studierte sie evangelische Kirchenmusik in Freiburg i. Br. sowie Orgel und Cembalo in Toulouse. Das Solistendiplom für Orgel erlangte sie in Basel bei Guy Bovet mit Auszeichnung, ebenso den Dirigierstudienabschluß in Freiburg.

Seit 1997 ist Susanne Rohn Kantorin der Erlösergemeinde in Bad Homburg (historische Sauer-Orgel von 1908, Bach-Orgel von Gerald Woehl 1990, Orgelpositiv von Bernhard Fleig 2008).

Preise erlangte sie bei nationalen und internationalen Orgelwettbewerben: 1. Preis Toulouse, 3. Preis Calgary, Finalistin Paris, Preis der Zonta-Stiftung beim Deutschen Musikwettbewerb.

Darüber hinaus übt Susanne Rohn eine rege Lehrtätigkeit:

1997 -1998 Lehrauftrag für Dirigieren an der Musikhochschule Freiburg

2001 - 2006 Dozentin für Orgel an der Johannes Gutenberg-Universität in Mainz.

Professorin für Chorleitung von 2006 bis 2009 an der Robert-Schumann-Hochschule Düsseldorf seit Oktober 2011 an der Johannes Gutenberg-Universität in Mainz.

Rundfunkaufnahmen ( u. a. beim Schweizer Radio DRS, Südwestfunk und Hessischen Rundfunk) und CD-Einspielungen u.a. mit Klaus Mertens (mit Dvořáks „Biblischen Liedern“ und Josef Kličkas großer Orgelsonate fis-Moll)

Programm

 

An der Truhenorgel:

 

Alessandro Grandi                                Cantabo Domino

(1570 - 1630)                                      Kantate für Solostimme und Orgel

                                              aus: Ghirlandia Sacra, Venedig 1625

 

Heinrich Schütz                                     Bringt her dem Herren

(1585 - 1672)                                      aus: Kleine geistliche Konzerte

 

Heinrich Scheidemann                            Canzona in F

(ca. 1595-1663)                                 für Orgel

 

Christoph Bernhard                                Allein nach dir, mein Herr und Gott

(1627 - 1692)                                       Herr, der du die Sternenbogen

                                               Süßer Christ

                                               aus: Geistliche Arien, Dresden 1694

 

Georg Muffat                                        Passacaglia G

(1653-1704)

 

Johann Sebastian Bach                        

(1685-1750)                                          Dir, Jehova, will ich singen

                                                              Jesus, unser Trost und Leben

                                                              Brunnquell aller Güter

                                                              Kommt, Seelen, dieser Tag 

                                                              aus: Schemelli’s Musicalischem Gesangbuch

 

 

 An der Hauptorgel:

 

Josef Gabriel Rheinberger                          Vater unser

(1839 - 1901)                                         Ich bin des Herrn

                                                 Ave Maria

                                                 aus: Sechs religiöse Gesänge Op.157

 

 

Max Reger                                               Ich sehe dich in tausend Bildern

(1873 - 1916)                                         Meine Seele ist still zu Gott

                                                               aus: Zwei geistliche Lieder Op.105

 

Joseph Gabriel Rheinberger                        4. Sonate a-Moll für Orgel

                                                                    -Tempo moderato

                                                                    -Intermezzo

                                                                    -Fuga cromatica

 

Antonin Dvořák                                    aus : Biblische Lieder Op. 99

(1841 - 1904)                                             - Oblak a mrákota jest vůkol Nĕho

                                                  (Wolken und Finsternis hüllen sein Antlitz)

                                                     - Skrýše má a pavéza má Ty jsi

                                                                     (Zuflucht Du, Du bist mir Schirm und Schild)

                                                             - Slyš, ó Bože ! Slyš modlitbu mou

                                                        (Gott, o hör’ auf mein Gebet)

                                                     - Hospodin jest můj pastýř

                                                                    (Gott der Herr ist Hirte mir)

                                                     - Bože ! Píseň novou zpívati dubu

                                                                     (Herr, mein Gott, ich sing’ ein neues Lied)

 

 

 

Änderungen vorbehalten!

Nächstes Konzert: 

Sonntag, 23. 09. 2018

18.30 Uhr

Newsletter abbonieren?

Dazu nutzen bitte das Formularfeld unter Kontakt.

Die Rheinberger Abendmusik werden unterstützt von: 

Letzte Aktualisierung:

06.08.2018 - 18:44 Uhr:

Programm der Saison 2018/2019 online gestellt

27.06.2018 - 15:43 Uhr:

Kategorie VIdeos Konzerte aktualisiert 

rheinberger abendmusik

Konzertreihe der Kath. Pfarrgemeinde St. Peter

Besucher seit August 2014:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Christoph Bartusek