12.06.2016 - 18.30 Uhr                       Tango? - Tango!

  

Astor Piazzolla

1921 - 1992

_ Konzert für Bandoneon und Orchester

I.    Allegro moderato

II.   Moderato

III.  Presto

 

Martín Palmeri

*1965

_ Misatango – Missa a Buenos Aires

   für Mezzo-Sopran, Chor,  Bandoneon,

   Klavier und Streichorchester

I.    Kyrie

II.   Gloria

III.  Credo

IV. Sanctus

V.  Benedictus

VI. Agnus Dei

 

  

Tango als Konzert? Tango als Messvertonung? Genau dieses gibt es in diesem Konzert zu hören!

Astor Piazzolla, aufgewachsen in Buenos Aires, ist der Vertreter des Tango Nueovo. Komposition studierte Piazzolla am Pariser Conservatoire bei der berühmten Nadja Boulanger. Sie ermunterte ihm seinen Wurzeln „treu“ zu bleiben. So entstand 1979 das Bandoneonkonzert. In Form und Aufbau bleibt es den klassischen Vorlagen treu, in Klang- und Tonsprache ist es ein „Tango Argentino“. 

Ähnlich verhält es sich bei der „Misatango“ des Argentiniers Martín Palmeri aus dem Jahr 1996. Er verbindet in mitreißender Form ebenfalls die Tonsprache des Tangos mit der klassischen Form einer Messvertonung.

  

Stephan Langenberg (© Stephan Langenberg)

Stephan Langenberg, Bandoneon (Köln) studierte an der Kölner Musikhochschule und ist seither als Solist oder in Ensembles an zahlreichen großen undund kleinen Theatern, beim Rundfunk, Fernsehen und anderen Bühnen zu hören,  begleitet Chansonniers oder Popstars im Tonstudio oder Konzert, seine Partner  waren  u.a.  das WDR-Rundfunkorchester, die Staatsoper Darmstadt, Franz Benton, Laura Miller, De Höhner, Circus Roncalli, Ronan Keaton…    

www.stephanlangenberg.de

Britta Strege (© Britta Strege)

Britta Strege, Sopran (Essen) ist Mitglied im Opernchor der Deutschen Oper am Rhein Düsseldorf/Duisburg. Neben ihrem Engagement ist sie regelmäßig bei Opernproduktionen, Konzerten aller Genres und Liederabenden in ganz Deutschland zu hören (z.B. an den Theatern in Lingen, Osnabrück, Bad Lauchstädt, an der Oper Köln und im Schloss Nordkirchen).

Nach ihrem Gesangsstudium an der HfM Detmold in der Klasse von Prof. Gerhild Romberger war die junge Sängerin für zwei Spielzeiten im Opernstudio des Landestheaters Detmold in diversen Solopartien (u.a. Hänsel in „Hänsel und Gretel“, Cherubino in „Die Hochzeit des Figaro“) zu erleben. Anschließend übernahm sie für ein Jahr eine Elternzeitvertretung mit Soloverpflichtung im Opernchor am Theater Hagen.

Meisterkurse bei renommierten Sängern/innen wie Petra Lang, Kwangchul Youn und Olaf Bär oder auch bei Regisseur-Legende Harry Kupfer gaben ihr wichtige Impulse.        www.brittastrege.de

Der Projektchor der Rheinberger Abendmusik besteht aus Mitgliedern des Kirchenchores St. Peter / St. Anna, des Chores Cantemus und aus freien Projektsänger/innen aus Rheinberg und Umgebung. Im November 2014 führte der Projektchor als erstes Projekt Rutters Requiem im Rahmen der Abendmusiken auf.  

Projektchor der Rheinberger Abendmusik und Orchester Klangkraft unter der Leitung von Christoph Bartusek bei der Abendmusik am 16.11.2014 (© Herbert Mertens)

Das Orchester Klangkraft (das ehem. Jugendorchester DU) ist ein sehr engagiertes Laienorchester der  Extraklasse  und spielt in symphonischer Besetzung. Es ist überregional für seine kreativen Konzerte und Projekte bekannt.         www.klangkraft.de  

 

Christoph Bartusek, Leitung (Rheinberg)

Geb. 1975 in Rheinberg und aufgewachsen am linken Niederrhein studierte er an der Folkwanghochschule in Essen.  Seine Lehrer im Fach Orgel waren Prof. Sieglinde Ahrens, Hans-Eberhard Ross und Frank Volke. Weiterführende Studien führten ihn u.a. zu Prof. Edgar Krapp (München), Thierry Mechler (Lyon/Köln), Prof. Günther Kaunzinger (Würzburg), Prof. Philippe Lefebvre (Paris) und Ansgar Wallenhorst (Ratingen).

Nach seiner Tätigkeit als Kirchenmusiker an St. Paulus in Recklinghausen an der denkmalgeschützten Breil-Orgel von 1930 (mit 71 Registern auf fünf Manualen und Pedal) wirkte er während eines Theologiestudiums in Münster ab 2006 an der dortigen Dommusik mit. 2012 kehrte er an seinem Geburtsort als Kirchenmusiker an St. Peter zurück.

Dieses Konzert wird in besonderer Weise unterstützt durch: 

Nächstes Konzert: 

Sonntag, 23. 09. 2018

18.30 Uhr

Newsletter abbonieren?

Dazu nutzen bitte das Formularfeld unter Kontakt.

Die Rheinberger Abendmusik werden unterstützt von: 

Letzte Aktualisierung:

06.08.2018 - 18:44 Uhr:

Programm der Saison 2018/2019 online gestellt

27.06.2018 - 15:43 Uhr:

Kategorie VIdeos Konzerte aktualisiert 

rheinberger abendmusik

Konzertreihe der Kath. Pfarrgemeinde St. Peter

Besucher seit August 2014:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Christoph Bartusek