So  |  19.01.2020  |  18.30 Uhr

Orgelkonzert mit Lars Schwarze  (Lübeck/D)

Johann Sebastian Bach  1685-1750

_ Präludium und Fuge G-Dur  BWV 550      

_ Aria „Gott soll allein mein Herze haben“ BWV 169

   (Transkription für Orgel solo: Lars Schwarze)      

_ Triosonate VI G-Dur  BWV 530

      I.  Vivace

     II.  Lento

     III. Allegro

 

Ludwig van Beethoven  1770-1827

_ Andante con moto  

   aus: Klavierkonzert Nr. 4 op. 58

   (Transkription für Orgel solo: Lars Schwarze)   

 

Bela Bartok  1881-1945

_ Giuoco delle copie  (Spiel der Paare)

   aus: Konzert für Orchester 

   (Transkription für Orgel solo: Lars Schwarze)   

 

Franz Liszt  1811-1886 

_Präludium und Fuge über B-A-C-H 

Lars Schwarze (*1994) aus Alfeld (Leine) studierte an der Musikhochschule Lübeck Kirchenmusik und Konzertfach Orgel in der Klasse von Prof. Arvid Gast. Im Oktober 2019 nahm er das Kirchenmusik A Studium in Stuttgart auf.  Im Rahmen eines einjährigen Auslandsstudiums studierte er Orgel bei Prof. David Titterington an der renommierten Royal Academy of Music in London und wurde dort mit dem „Margaret and Syndey Lovett Prize“ ausgezeichnet. Er ist zudem Preisträger des 5. Internationalen Buxtehudewettbewerbs, des 8. Internationalen Hermann-Schröder-Wettbewerbs und des instrumentenübergreifenden Wettbewerb um den Possehlpreis. Beim Mendelssohn-Hochschulwettbewerb 2019 in Berlin wurde er mit einem 2. Preis und dem Preis des Bundespräsidenten ausgezeichnet. Neben einer regen Konzerttätigkeit als Organist, konnte  er auch schon einige Kompositionsaufträge aus Lübeck und London einholen, darunter Aufträge für die „Nordischen Filmtage“ und die Temple Church London.

Er war Stipendiat der Bürgerstiftung Alfeld, Heinrich-Dammann-Stiftung und der Marie-Luise-Imbusch-Stiftung.

Von 2016- 2019 war Lars Assistent von Prof. Arvid Gast und spielte regelmäßig an den historischen Orgeln von St. Jakobi, Lübeck.

Gemeinsam mit Marion Krall widmet er sich auch der Literatur für Orgel zu vier Händen und Füßen. Das Duo gewann 2018 den 2. Preis beim internationalen Wettbewerb „Aquattromani“ in Nowy Sącz, Polen und war 2019 zu einem Gastspiel in Worcester/Massachusetts eingeladen.

Nächstes Konzert: 

Sonntag, 19. 01. 2020

18.30 Uhr

Newsletter abbonieren?

Dazu nutzen bitte das Formularfeld unter Kontakt.

Die Rheinberger Abendmusik werden unterstützt von: 

Letzte Aktualisierung:

19.10.2019 - 08:14 Uhr:

Programm der Saison 2019/2020 online gestellt

rheinberger abendmusik

Konzertreihe der Kath. Pfarrgemeinde St. Peter

Besucher seit August 2014:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Christoph Bartusek