Unsere Orgel braucht Ihre Hilfe!

Selbst nach der Trocknung ist noch der Schimmelbefall zu sehen und die angegriffenen Metallteile

... und Ihre Spende! 

 

Bei der Sanierung des Kirchendaches 2015/2016 war ein großer Schaden an der Kirche und ihrer Ausstattung durch Baudreck und eindringendes Wasser vom Dach her entstanden. Für einige Wochen musste die Kirche geschlossen werden um den entstandenen massiven Schimmelbefall in der Kirche zu entfernen. An und in der Orgel wurde diesbezüglich nichts unternommen. Die Orgel durfte mehrere Monate nicht gespielt werden und Konzerte fielen aus. 

Deutlich ist der massive Schimmelbefall als viele weiße Punkte auf dem dunklen Leder am Magazinbalg zu sehen (August 2022)

Die Verschmutzung der Orgel hat dadurch einen Zustand erreicht, dass diese dringend gereinigt werden muss (ebenso die Truhenorgel). Auch muss der immer noch vorhandene Schimmel und die Verschmutzung entfernt werden: am historischen und unter Denkmalschutz stehenden Gehäuse, in der Mechanik, der Windversorgung, den Windladen, dem Magazinbalg, dem Ständerwerk und in und an den Pfeifen. Die Schimmelausbreitung ist so enorm, dass Metallteile in der Mechanik Grünspan und Rost entwickelt haben. Für die anstehende notwendige  Sanierung des Kircheninneren und der Elektrik wird die Orgel zum Schutz vor dem Baudreck komplett eingehaust werden. 

Schimmelbefall am historischen Gehäuse (Bild anklicken zur Vergrößerung)

Nach Abschluss der Arbeiten wird die Kirche eine stark veränderte Akustik haben. An die neuen akustischen Verhältnisse ist die  Orgel wieder  anzupassen. Anlässlich der Reinigung muss eine Nachintonation aller 1500 Pfeifen erfolgen. Die Anpassung an die neue Akustik lässt sich somit kostenschonend in einem Zuge erledigen, wenn sie denn beauftragt wird.  Auch steht von der Einhausung her bereits ein Gerüst um die Orgel, welches nicht noch mal extra aufgebaut werden muss. Auch hier wird nochmals Geld gespart. Allerdings werden sich die Kosten für Schimmelbeseitigung, die Reinigung und die Nachintonation immer noch auf mindestens 65.000,- € belaufen!

Deutlich ist die Verschmutzung auf dem Laufboden zu sehen: Taubenverschmutzung und Rußanlagerungen
Bitte unterstützen Sie die notwendigen Arbeiten durch Ihre freiwellige Spende, damit unsere Orgel auch in Zukunft so differenziert und fein klingen darf. Nach Reputation von Fachleuten und Gastorganisten gehört unsere Orgel aktuell zu den besten in unserer Region. Helfen Sie bitte mit, dass das auch nach der Sanierung der Kirche klanglich so bleiben kann.


Ihre Spende können Sie auf das Konto der Abendmusik mit dem Vermerk "Orgelrevision" überweisen.   

Verschmutzung
Die Kontodaten sind: 

Rheinberger Abendmusik
Stichwort "Orgelrevision"
 
IBAN DE21 3545 0000 1560 1135 48
BIC WELADE1MOR
Sparkasse am Niederrhein
 

Ab einer Spendenhöhe von 20,- € kann auf Wunsch eine Spendenbescheinigung ausgestellt werden.

Bitte vergessen Sie dazu nicht Ihren vollständigen Namen und Ihre vollständige Adresse anzugeben. 

Nächstes Konzert:

20. 11. 2022  -  18.30 Uhr

Newsletter abbonieren?

Dazu nutzen bitte das Formularfeld unter Kontakt.

Die Rheinberger Abendmusik werden unterstützt von: 

Letzte Aktualisierung:

03.08.2022 - 11:53 Uhr:

Programm 2022/2023 eingestellt
Orgel braucht ihre Hilfe - NEU!!!

rheinberger abendmusik

Konzertreihe der Kath. Pfarrgemeinde St. Peter

Besucher seit August 2014:

Druckversion | Sitemap
© Christoph Bartusek